Generell bin ich für das Ausprobieren der verschiedenen klangbeeinflussenden Elemente.
Allerdings braucht es dafür auch einen Händler, der eine entsprechende Auswahl zum Ausprobieren zur Verfügung stellt - und solche Händler sind rar. Natürlich kaufe ich dann das Element, das sich als Bestes erwiesen hat, bei diesem Händler - zu dessen Preis.

Folgende Elemente betrachte ich als stark klangbeeinflussend:

Verbindungskabel (NF-Kabel, Signalkabel). Lautsprecherkabel

Dies ist meiner Meinung nach der wichtigste Einfluss-Faktor. Unbedingt verschiedene Kabelsorten ausprobieren.
Ich verwende hauptsächlich symmetrische Kabel, da mir die XLR-Steckverbindungen besser zusagen als die Cinch-Verbindungen,
aber dies ist Geschmackssache. Klanglich gibt es meiner Meinung nach nur marginale Unterschiede zwischen
den beiden Steckverbindungstypen.
Natürlich müssen die entsprechenden Steckverbindungen auch von den Geräten unterstützt werden!

Netzkabel, Stromverteiler, Sicherungen

Es lohnt sich wirklich, verschiedene Arten von Netzkabel zum Speisen der Geräte auszuprobieren!
Es gibt sie in verschiedenen Preisklassen - einfach einmal an der eigenen Anlage probehören.

Eine eigene Steckdose, ev. sogar eine separate Stromzufuhr und eine hochwertige Steckerleiste bringen bereits viel.
Es hängt von verschiedenen Faktoren ab, ob Netzfilter (und welche Netzfilter!) dem Klang etwas bringen. Auch dies sollte vor dem Kauf ausprobiert werden.
Verblüffend: PADIS-Feinsicherungen bringen nochmals hörbare Klangverbesserung!

Gerätestandort, Gerätebasen, Gerätefüsse

Ein stabiler Standort ist sehr wichtig. Ich verwende für jedes Gerät (ausser dem Plattenspieler) eine eigene Basis aus 1 cm Kork, darauf min. 5 cm Betonplatte, darauf 2 cm MDF-Platte.
Das Gerät selbst steht auf Ceraball-Elementen. Auf dem Gerät liegt ein Flachpaket (A4-Couvert) mit ca 500gr. Bleigranulat, luftdicht verpackt.
Auch hier: ausprobieren! Unglaublich, wie die Aufstellungsart eines Gerätes den Klang beeinflusst!